B wie Black and white, Baby!

  Heute sage ich B. Ich habe bisher weder W, J, A oder O gesagt, aber bei B bin ich dabei. B wie Black and White. Und wie Begleiter. Oder auch wie Bilderhorror. Nein, ich bin nicht berrückt geworden, sondern in diesem Monat endlich bei 12 Letters of Handmade Fashion dabei. Und im Juni steht bei Gastgeberin Emma alles unter dem Stern B. Meine Geschichte beginnt jedoch in A wie Amsterdam – bei den Dreieckstüchern von Pom. Kennt Ihr die Marke? Muster, Farben, ...

Bunter Blogger Block zum Bloggeburtstag

  In dieser Woche feiert der Crafty Neighbours Club seinen Bloggeburtstag und ich freue mich, heute dort mit Evi und Jule zu feiern. Warum ich den Blog der beiden Nachbarinnen so mag und was ich geschenkt habe – ich sage nur BBB – erfahrt Ihr HIER.   Und es lohnt sich, nicht nur heute bei den Ladies vorbeizuschauen – anlässlich ihres Bloggeburtstags feiern die beiden eine ganze Woche lang mit tollen Beiträgen und täglichen Verlosungen.     Ich gehe dann jetzt mal zur Party und wünsche ...

Rhubarb – ich liebe dieses Wort. Und Rhabarberkuchen sowieso.

  Wenn wir Gäste bekommen, probiere ich gerne neue Rezepte aus. Das endet gerne in kurzfristigen Ausrastern, weil ich mal wieder nicht richtig gelesen, die Zeit unterschätzt oder eventuell sogar auch noch ein wenig improvisiert habe. Da kommt auch gerne mal Miss Giftzahn zum Vorschein. Es gibt Menschen in meinem Leben, die deshalb regelmäßig auf Generalproben ohne Gäste hoffen. Aber was soll ich sagen?! Ich kann es einfach nicht. Manchmal läuft es aber auch alles ganz relaxt ab. Da steht man beim ...

Mininichten-Wochenglück vom 17. April 2016

Sonntag, April 17, 2016 , Permalink 32

Für die Mininichte bin ich die Tänt. Das kommt davon, wenn man jemandem in englischer Sprache erklären will, dass man die Tante ist und eigentlich gerade aber in einem deutschen Satz feststeckt. Aktuell scheitert meine Mutter noch an dem Versuch, ihr zu erklären, dass ich eigentlich Fee heiße. Aber ich sehe das so, wie meine Schwester mit dem Thema Schnuller. Irgendwann sagte sie mal: "Naja, mit 18 wird sie den sicher nicht mehr haben. Da mache ich mir keinen Stress.". Tja, ...

Einmal dieses Knäcke, immer dieses Knäcke

  Woran denkt Ihr, wenn Ihr das Wort Knäckebrot hört? Also ich denke an gutaussehende Schweden, die Designer-Knäckebrote mit Quark und Kräutern essen. Natürlich in einem Straßenkaffee in Stockholm mit Sonnenbrille auf der Nase. Oder an die E-Mail-Adresse knaeckebrot@v****.com, die ich mir mal für Newsletter und Co. eingerichtet habe. Und ab jetzt auch an die Gesichter meiner Freundinnen, denen ich am Wochenende selbstgebackenes Knäckerbrot serviert habe. Wer hätte gedacht, dass es im wahrsten Sinne zum Kracher wird?     Damit Ihr auch mitreden könnt, ...

D-EI-Y. Geschenkanhänger für Ostern und überhaupt.

  Unglaublich, wie viele schöne Osterideen wieder auf den verschiedenen Blogs zu entdecken sind. Da wird gebacken, gebastelt und dekoriert und ein bisschen angesteckt hat mich das Osterfieber auch.   Gut, bei uns werden keine Deko-Hasen, keine Eierparaden oder Kükenfamilien einziehen – aber einen schön gedeckten Oster-Frühstückstisch, etwas Gebackenes und ein paar versteckte Ostereier für die Mininichte wird es natürlich geben. Im letzten Jahr habe ich Euch bereits mein Happy-Bunny-Hasennest gezeigt (ihr findet es HIER) und in diesem Jahr zeige ich Euch die ...

Frühlings-Wochenglück vom 13. März 2016

Sonntag, März 13, 2016 , Permalink 30

Hallo Frühling! Ich wusste nicht, dass ich Dich vermisst habe, bis ich mich diese Woche unglaublich über die warmen Sonnenstrahlen gefreut habe. Dazu Granatäpfelkerne und Granola – grandioses Frühstücksglück. Das Rezept für das Müsli findet Ihr übrigens ganz unten in diesem Beitrag.   Zum Glück gab es auch mal wieder einen Geburtstag und damit Geschenkverpackungsglück...  Freundschaft macht glücklich und ich würde jederzeit wieder durch die Lande fahren, um mit einer lieben Freundin ihren Abschied vom Junggesellinnendasein zu feiern.  Glückselige Ruhe: Ein ...

Allgäu-Wochenglück vom 6. März 2016

Sonntag, März 6, 2016 , Permalink 28

  Eine Woche Kur im Allgäu liegt hinter mir. Ich liebe die Kombination aus Sonne, Bergen und Schnee – sie sind unbestritten mein Wochenglück. Besonders der Blick aus dem Fenster am Morgen, den Ihr oben sehen könnt. Es gibt wenig zu erzählen, aber einige Bilder, die Euch vielleicht auch einen kleinen Glücksmoment bereiten.   Leider habe ich keinen der Biber entdeckt, die an diesem See wohnen sollen – aber auch ohne Biber gefiel er mir unglaublich gut.   Süppchen für die Seele... Ein ...

Die Kindernotfall-Box – eine Win-Win-Win-Idee (Verlosung!)

  Heute melde ich mich mal wieder mit einem Beitrag aus der Reihe "Hammer Idee". Und als Bonner Mädchen freue ich mich natürlich, wenn ich mit diesem Artikel vielleicht auch ein bisschen dazu beitrage, dass noch mehr Menschen von diesem Herzensprojekt erfahren.   Wovon ich spreche? Von der Kindernotfall-Box, die die Kinderärzte der Bonner Uniklinik für den Fall der Fälle und die erste Hilfe bei Kindern entwickelt habe.     Ich kenne keine Statistiken, wie oft sich Kinder verletzen, aber meine persönliche Clumsy-Fee-Statistik (ich sag nur ...

Das Lese-Wochenglück vom 28. Februar 2016

  Heute gibt es einmal eine neue Version des Wochenglücks – mit weniger Bildern und mehr Text(empfehlungen). Denn krank im Bett hatte ich wenig spannende Bildmotive vor der Nase, aber endlich einmal Zeit, all meine Lieblingsblogs wieder in Ruhe zu lesen. Dabei habe ich gelacht, nachgedacht, Hunger bekommen und Inspirationen gesammelt. Vielleicht geht es Euch bei den folgenden Beiträgen auch so?   Zum Lachen gebracht hat mich Selmin mit ihrer Anekdote aus der Flughafen-Sicherheitskontrolle. Ich mag ihre selbstgenähten Kreationen, aber ihren Humor liebe ...

Meine Partyliebe: Gebackene Tomaten

  Bei uns kann der Kühlschrank noch so leer sein – kleine Tomaten haben wir eigentlich immer im Haus. Oder wir gehen schnell los und besorgen neue, denn ohne Tomätschen (wie der Rheinländer liebevoll sagt) geht bei uns nichts. Und gebackene Tomaten gehen ohne erst recht nicht - is klar, oder? Das Rezept für die gebackenen Tomaten habe ich von meiner Mutter geerbt und seither gibt es sie beinahe bei jeder Party, zu Grillabenden oder auch einfach mal auf Brot als eine ...

12giftswithlove: Tape-Torte statt vieler Worte

  Wie schon mit Konfetti und Luftschlangen angekündigt, darf ich heute Ioana von Miss Red Fox bei ihrer Blogparade #12giftswithlove unterstützen. Tusch und Strüssje (die gehen auch in der Fastenzeit)! Bei der Blogparade geht es um – Ihr habt es sicher schon erraten – Geschenke. Denn Ioana teilt meine Leidenschaft, Geschenke liebevoll einzupacken. Und unter dem Motto #12giftswithlove hat sie jeden Monat ein Material festgelegt, mit dem sie selbst (ihren Beitrag zum heutigen Thema findet Ihr hier) ihre "Blogger in Crime" und ...

Zurück zum Glück – Das Wochenglück vom 21. Februar 2016

Also das mit dem Glücklichsein ist ja so eine Sache.  Möchtet Ihr auch manchmal einen "Push here to be happy"-Knopf drücken? Zackbum – Glücklich. Das wäre ja schon irgendwie cool. Naja, auch wenn ich Ponyhöfe, Einhörner und rosa Zuckerwattenwolken toll finde und mein Name Fee ist, war mein Wunschkonzert in den vergangenen Wochen leider eher eine schräge Symphonie, die ein Rauschen auf den Ohren hinterlassen hat. Und auch wenn ich aktuell schon wieder krank im Bett liege (ja, zum dritten Mal ...

Warum ich nicht hier war. Und nicht auf dem Sonnendeck.

Montag, Januar 18, 2016 , , Permalink 7

Traurig sein macht so unglaublich müde. Ich falle wie ein Stein ins Bett – mit Schal und Strümpfen, da mir noch kälter ist als sonst. Mit der Hoffnung, dass ich durchschlafe und nicht wieder mitten in der Nacht aufwache. Denn dann ist das Gehirn angeknipst und das Karussell dreht sich wieder. Bilder, Gedanken, Erinnerungen. In den vergangenen vier Wochen stand ich gleich zweimal an einem Grab, um einen Menschen aus meinem Leben zu verabschieden. Und jetzt weiß ich, dass die Wunde ...

Weihnachtlich glänzet der Wald. Adventskalendertürchen mit Mini-Tannenkuchen

"Leise rieselt der Schnee". Ok, das ist schon einmal Quatsch. Also weiter im Text: "Still und starr liegt der See". Ja, das stimmt schon eher – denn in den vergangenen zwei Wochen wurde ich aus meinem eigentlichen Weihnachtskonzept gerissen und deshalb ist es hier unverhofft und ungeplant still geworden. Beerdigung statt Basteln und Bloggen...ein Schatten über den Tagen, die so voller Vorfreude angefangen haben. Gut, dass das Lied noch weiter geht: "Weihnachtlich glänzet der Wald". Endlich. Das stimmt heute ganz genau. Denn für Franzy, die auf ...

TeeGebäck: Wie der Tee in den Keks kam und eine Adventsverlosung für Euch

Dienstag, Dezember 8, 2015 , , , Permalink 16

  You drink coffee, I drink tea, my dear. Allerdings. Denn Tee ist mein Kaffee. Keine Ahnung, ob ich jemals noch auf den Kaffeegeschmack kommen werde, aber bisher konnte ich mich nie zu mehr als kleinen Probierschlücken durchringen. Tee hingegen trinke ich in großen Kannen. Schwarzen mit Vanille zum Frühstück, Rooibos mit Maracuja und Mango am Vormittag und Nachmittags gerne einen Türkischen Apfel. Man gönnt sich ja sonst nichts. Und obwohl unsere Teekannenkollektion schon sehr viele Modelle umfasst, könnte ich glatt schon ...

Nikolausedition – Das Wochenglück vom 6. Dezember 2015

Sonntag, Dezember 6, 2015 , Permalink 23

fairy likes...gelungene Veranstaltungen. Was für ein Jahresabschluss. fairy likes...die oberleckere "Berliner Brettljause" mit speziell gebackenem Speckbrot. Zum Niederknien... fairy likes...Überraschungen. Zum Beispiel anlässlich des Junggesellinnenabschieds meiner Freundin B. Ein Abend mit viel Lachen und ohne Peinlichkeiten – perfekt! fairy likes...Grüße aus der Küche. Dieser kam vom Koch des Restaurants Acht in Köln. Lecker! fairy likes...Mädchen-Frühstück. Und Brötchen mit Sesam oben und unten. Warum machen das nicht alle Bäckereien? fairy likes...Mini-Polaroids für den Schuhschrank . Und überhaupt... fairy likes...süße Advents- ...

#Gästaurant: An Weihnachten nicht allein

Jedes Jahr liebe ich es, vor Weihnachten nach Hause zu fahren. Während des Studiums habe mit Blei im Fuß und „Driving home for Christmas“ im Radio die Kilometer gezählt und immer gehofft, dass der Schnee entlang der Leitplanken in Richtung Rheinland nicht schmilzt. Inzwischen gehört das Pendeln zwar zu meinem Wochenbrot, aber trotzdem freue ich mich schon auf den „letzten Flieger“ und die Feiertage.   Im vergangenen Jahr haben wir die Zeit damit verbracht, auf das Christkind zu warten. Eigentlich sollte die ...

Von Weihnachtskarten und Stimmungsbrettern. Oder warum mein Advent Gold ist

Er: Also diese Kommentare oder Unterhaltungen bei Instagram – die verstehe wer will...   Sie: Wieso?   Er: Du schreibst zum Beispiel, dass die Weihnachtsdeko in Gold und Weiß ungewohnt ist. Dabei ist Gold doch eine ganz typische Weihnachtsfarbe.   Sie: Aber bei uns ist doch sonst alles weiß, grau und schwarz. Da ist Gold doch wirklich ungewöhnlich…   Er: Ja, das wissen wir und unsere Freunde – aber sonst doch keiner.   Sie: Grmpf.   Dies ist ein frei erfundener Dialog – Ähnlichkeiten mit Personen oder Konversationen sind rein zufällig. Aber ...

Briefmarkenbaum – ein immergrüner Adventskalender

  Zack, da ist sie. Die Weihnachtszielgerade. Nur noch einen Monat.   Ich mag die Weihnachtszeit, ich mag es kalt und am liebsten mit Schnee. Ich liebe gemütliche Weihnachtskaffeestündchen, kleine Märkte und natürlich Adventskalender. Manchmal frage ich mich, ob man dafür irgendwann zu alt wird, aber wahrscheinlich bleibe ich eh immer mit einem Fuß in den Kinderschuhen stecken. Und wer ist schon zu alt für kleine Freuden und Aufmerksamkeiten? Meine Mama glücklicherweise nicht, denn für sie habe ich den Adventskalender gemacht, den ich ...