Einmal dieses Knäcke, immer dieses Knäcke

  Woran denkt Ihr, wenn Ihr das Wort Knäckebrot hört? Also ich denke an gutaussehende Schweden, die Designer-Knäckebrote mit Quark und Kräutern essen. Natürlich in einem Straßenkaffee in Stockholm mit Sonnenbrille auf der Nase. Oder an die E-Mail-Adresse knaeckebrot@v****.com, die ich mir mal für Newsletter und Co. eingerichtet habe. Und ab jetzt auch an die Gesichter meiner Freundinnen, denen ich am Wochenende selbstgebackenes Knäckerbrot serviert habe. Wer hätte gedacht, dass es im wahrsten Sinne zum Kracher wird?     Damit Ihr auch mitreden könnt, kommt hier auch für Euch ...

Meine Partyliebe: Gebackene Tomaten

  Bei uns kann der Kühlschrank noch so leer sein – kleine Tomaten haben wir eigentlich immer im Haus. Oder wir gehen schnell los und besorgen neue, denn ohne Tomätschen (wie der Rheinländer liebevoll sagt) geht bei uns nichts. Und gebackene Tomaten gehen ohne erst recht nicht - is klar, oder? Das Rezept für die gebackenen Tomaten habe ich von meiner Mutter geerbt und seither gibt es sie beinahe bei jeder Party, zu Grillabenden oder auch einfach mal auf Brot als eine Art Bruschetta. Denn sie schmecken ...

Curry-Kürbis und Aprikosen-Streusel – Rezept-Wochenglück vom 1. November 2015

Wenn im Winter der erste Schnee fällt macht mein Herz einen kleinen Hopser und ich könnte den ganzen Tag draußen herum spazieren. Oder mit einer dampfenden Tasse Tee am Fenster sitzen und den Flocken auf ihrem Weg zur Erde zuschauen. Zwar gibt es noch keinen Schnee, aber in diesem Jahr hat mich bereits der Herbst umgehauen. Ich bin nicht sicher, ob ich in den vergangenen Jahren einfach immer mit Scheuklappen durch den Herbst gerast bin, oder ob man in Berlin Mitte einfach weniger von den ...

Blätterteig-Süßkartoffel-Rosen im Wochenglück vom 12. April 2015

Sonntag, April 12, 2015 , Permalink 3

Wöchentlich fragt Fräulein Ordnung "Was hat mich diese Woche glücklich gemacht?" und zeigt die Antworten in einigen Bildern. Ich mach mit, denn geteiltes Glück ist doppeltes Glück. Hier ein Blick durchs Schlüsselloch meiner Woche – endlich wieder... nach einer zweiwöchigen Osterpause!   Mein Schwager liebt Blätterteig und deshalb habe ich für ihn an Ostern einige Blätterteig-Süßkartoffel-Rosen gebacken... Passend zum meinem Strauß. Sieht ganz schön aus, oder? Und ist auch ganz leicht zu machen...   Falls Ihr auch Blätterteig mögt, kommt hier das Rezept für 6 Rosen: Einen Blätterteig aus ...

Leckeres Focaccia-Rezept

Freitag, März 6, 2015 , , Permalink 1

Puh, seid Ihr schon einmal von einer Focaccia verfolgt worden? Nicht? Dann seid froh. Irgendwie bin ich es ja auch selbst schuld gewesen mit meiner Ankündigung. Hätte ich mal nichts geschrieben, um bei "Hätte, hätte, Fahrradkette" zu bleiben. Na gut, jetzt dann aber kurz und schmerzlos:   Ich habe Euch ein Rezeptbild gemacht, das Ihr ganz einfach speichern könnt – so mache ich es zumindest mit den meisten Rezepten: Fotografieren und in einem Rezepteordner auf meinem Telefon und/oder in Evernote speichern. So hab ich immer alle Rezepte ...

Lauch-Quiche-Wochenglück vom 1. März 2015

Sonntag, März 1, 2015 No tags Permalink 2

Wöchentlich fragt Fräulein Ordnung "Was hat mich diese Woche glücklich gemacht?" und zeigt die Antworten in einigen Bildern. Ich mach mit, denn geteiltes Glück ist doppeltes Glück. Hier ein Blick durchs Schlüsselloch meiner Woche:   Montag habe ich ganz fix vor dem Abflug ins dicke B noch eine Quiche gebacken – Inspiriert durch meine Mama, die das Quiche Lorraine Familienrezept weiterentwickelt hat. Ganz einfach, lecker und zum glücklich sein. Natürlich nur, wenn man Lauch mag :-)   Für alle Lauchlover hier auch gleich das Rezept: Teig kneten aus: 250 ...

Kessels Knall

Dienstag, Oktober 21, 2014 No tags Permalink 0

Gestern war ich zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um diese schöne Tischdekoration zu sehen:     Eigentlich wollte ich nur kurz einige Dinge bei meiner Mutter abgeben, aber so musste ich noch kurz einige Fotos machen. Für das verspätete Erntedankessen, zu dem meine Mutter einige Freunde eingeladen hatte, wurde kurzerhand der Geschirrschrank aus dem Esszimmer geräumt und somit Platz für 12 Personen geschaffen. Besonders toll fand ich den ausgehöhlten Kürbis, der als Suppenterrine diente. Mit etwas Essig ausgepinselt hält sich der Kürbis auch eine ganze Weile ...