Heiter bis sonnig #schreibzeit2015

Schreibzeit – genau das richtige Wort für mich, denn dafür habe ich ja überhaupt erst mit fairy likes begonnen. Zeit zum Schreiben, zum Kreativ sein und für all die Dinge, die ich mag. Klar, dass ich deshalb auch unbedingt bei der Schreibzeit von Bine/was eigenes mitmachen möchte. Da wir uns noch nicht kennen: Hallo und Danke für den Anstoß, liebe Bine 🙂

In dieser ersten Schreibzeit geht es um den Start ins Jahr: Langsam oder mit Vollgas, mit lachenden oder weinenden Augen? Da ich zum Ende des Jahres endlich den ersehnten (und dringend nötigen) Urlaub hatte, konnte ich neue Energie tanken und bin voller Begeisterung in das neue Jahr gestartet. Es mag auch daran liegen, dass die Weihnachtstage einfach genau so waren, wie ich sie mir gewünscht habe: Viele Kaffeetreffen und Kuchenbesuche, ein wunderbarer Weihnachtsabend bei uns, Silvester mit unseren liebsten Freunden von Nah und Fern und zur Krönung ein neues Familienmitglied. Dazu passt auch dieses schöne Bild, das ich mal in Paris gemacht habe.

loveisintheair

Nach so einer schönen Zeit ist es natürlich schwer, wieder die Reise zwischen Rhein und Spree anzutreten –aber die Lust auf die Arbeit hat mich dann doch wieder gepackt. Unsere dezente Weihnachtsdeko habe ich deshalb noch vor der ersten Abreise schnell verpackt und dann war ich auch schon voll im neuen Jahr angekommen. Die ersten Tage habe ich genutzt, um Ordnung zu schaffen: Neue Ordner anlegt, endlich Klamotten für den Flohmarkt aussortiert, lang ausstehende Besorgungen getätigt etc. Momentan bin ich sehr zufrieden mit mir und hab auch noch viele Projekte auf dem Zettel. So hat mir eine Freundin (die auch ein toller Coach ist…schaut mal bei Anke Landmark rein) von „12 in 12“ erzählt – 12 Dinge, die man in den kommenden 12 Monaten tun möchte. Das kann ein Kurztrip sein, die Reparatur des Fahrrads oder das regelmäßige Anrufen bei den Großeltern. Eine schöne Idee, oder? Ich hab gleich heute Morgen bei einer Tasse Tee mit meiner Liste begonnen und versuche, meine „12 in 12“ auch wirklich umzusetzen. Mal sehen, ob es mir gelingt – denn auch wenn ich in diesem ersten Tagen im Tintenfischmodus gelaufen bin und unglaublich viel geschafft habe, kommt bestimmt auch wieder der Moment, an dem mir alles über den Kopf wächst. Deshalb sollte wahrscheinlich #1 von 12 sein, auf den guten Mittelweg einzubiegen und dann dort zu bleiben. Denn ich neige auch gerne zu Hektik, wenn ich mir einmal wieder zu viel vorgenommen habe, und das resultiert meist in Kopfschmerzen und schlechter Laune. Und den Kopfschmerzen möchte ich gerne in diesem Jahr möglichst selten begegnen…

qanda

Zu „12 in 12“ passt irgendwie auch das tolle „Q&A a day“ Buch, das ich von einer meiner liebsten Freundinnen zu Weihnachten bekommen habe. Es sieht aus wie ein Kalender, aber bei genauem Hinsehen entpuppt es sich als eine Art 5-Jahres-Tagebuch. Das Besondere daran ist, dass man jeden Tag nur eine einzige Frage beantworten muss. „Can people change?“ oder „What makes a good friend?“ sind genauso Fragen wie „How did you start your day?“, „When was the last time you ate Pizza?“ oder „Which celebrity would you want to interview?“. Ich bin natürlich noch ganz am Anfang des Buchs, aber ich stelle es mir sehr spannend vor, wie sich die Antworten über die Jahren hinweg verändern. Ich habe mir auf jeden Fall fest vorgenommen, dieses besondere Tagebuch akribisch zu führen. Mal sehen, wie sich mein Leben, meine Einstellung und meine Ziele so verändern.

qanda2 qanda3

Was ist bei Euch neu in 2015?

Auf bald, F.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Comments
  • Das ist ja ein schönes Geschenk. muss ich mir gleich für meine beste Freundin merken, die ist sicher auch begeistert 🙂
    Danke für dien Tipp!

    viele liebe Grüße!
    Franzy

  • Bine
    11. Januar

    Ohhhh… bei dem Buch kribbelt es mir schon in den
    Fingern. Ich glaube, dass muss ich mir auch kaufen.
    Ich wünsche Dir für 2015 alles Gute und bin schon ein wenig
    neidisch, wieviel Du schon in den paar Tagen des neuen Jahres
    erledigt hast!
    Danke, dass Du bei #Schreibzeit mitgemacht hast!
    Liebe Grüße, Bine

  • Carolin
    23. Januar

    Danke für den Tip mit dem tollen Buch! Ich habe es eben direkt für mich und eine Freundin bestellt, für die es richtig gut passt.

    Viele Grüße,
    Carolin