Super sexy Käsebrot

Gestern habe ich dieses Bild auf meinem Telefon gefunden (ja, ich fotografiere gerne Käsebrote) und habe seitdem das Lied „Käsebrot“ von Helge Schneider im Ohr. „Käsebrot, ist ein gutes Brot. Käsebrot, ist ein gutes Brot. Käsebrot ist ein gutes Brot, super sexy Käsebrot.“ Kennt Ihr das?

Heute habe ich dann auch bewusst zum ersten Mal das Video angesehen. Auch wenn heute kein Tag zum grummelig sein war, wäre es danach sowieso vorbei gewesen. Es ist so „schöndoof“. Damit meine ich „gelungendoof“ und nicht „dummdoof“. Also wie eigentlich alles von Helge Schneider. Ich mag Menschen, die talentiert sind, aber sich nicht so ernst nehmen. Ich habe ihn mal auf einem Jazzfestival erlebt (ganz ohne bzw. mit wenig Klamauk) und danach auch bei einigen seiner Shows. Seither bin ich Fan (naja, nicht à la „ich höre Helge zum einschlafen“, aber live ist es unfassbar, wie er improvisiert und so die wahnsinnigsten Stücke fabriziert).

Lied hin oder her, Käsebrot ist auf jeden Fall eine meiner Leibspeisen. Ein leckere Scheibe Brot mit Gouda (Kinderkäse, ich weiß) kann richtig glücklich machen und Hasen-Käsebrote* sind etwas ganz Feines. Besonders gut schmeckt das Käsebrot aber mit saisonaler Form, wie ich an Weihnachten wieder festgestellt habe. Gibt’s zu kaufen oder eben mit eigenen Formen selber ausstechen.

Kaesebrot2

Falls Ihr fragen wolltet: Nein, es waren keine Kinder anwesend, als ich mir ein leckeres Elchbrot geschmiert habe und Wurst mit Gesicht ist definitiv eine andere Kategorie. Die mag selbst ich nicht. Was für ein Glück, dass ich seit einigen Tagen eine kleine Nichte habe und damit irgendwann eine potentielle Abnehmerin für Motivbrote. Ich freu mich schon auf Ostern; da kann ich meine Hasenausstecher rausholen und Osterbrote machen. Lecker!

Was esst Ihr denn so am liebsten?

Auf bald,

F.

*Hasenbrote wurden bei uns belegte Brote genannt, die ein wenig länger auf ihren Einsatz warten mussten. Wenn ich also ein Brot vom Schulausflug wieder mitbrachte, wurde es dann abends als „Hasenbrot“ gegessen.

Was sagst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

3 Comments
  • Oh man, ich freu mich grade wie blöde, dass es bei dir auch hasenbrote gibt. Mein Freund setzt bei diesem Wort (und einigen anderen) immer diesen „ich kann dich nich ernst nehmen“-Blick auf (könnte auch ein bisschen mit meiner quietschtstimme zu tun haben, die bei kindheitserinnerungen immer durch kommt).
    Mein favorite hasenbrot ist aber Brötchen mit salami. Dicht gefolgt von Schinken -Käse (ja, junger Gouda muss es sein!) Mit salatgurke.
    so…. Emotionen geteilt xD
    freu mich immer so Schöne Sachen zu lesen!
    Ganz viele Grüße!

    Franzy

    • Fee Vogel
      8. Januar

      Liebe Franzy, ich freu mich gerade total über Deinen Kommentar – schön, dass Du da bist! Das Gesicht kann ich mir gut vorstellen; meine Begeisterung für Hasenbrote und andere Erinnerungen wird auch nur in geringem Maße geteilt 🙂 Aber das muss uns ja nicht abhalten… Hab einen tollen Abend, liebe Grüße, Fee

  • Julia
    10. Januar

    Neinnnn… gerade wollte ich mir die super sexy Käsebrote angucken (Käse ist eh immer sexy!)… aber die Bilder werden mir nicht angezeigt! Wie doof. Vielleicht ein technisches Problem?

    Schade!!! Aber dann werde ich mir den sexy Käse einfach vorstellen müssen.

    Ganz liebe Grüße,
    Julia